Erfahrungen in diesen verrückten Zeiten

Wir alle hatten ja bestimmt nun im Verlauf der Maßnahme schon so unsere Erlebnisse. Ob nun im Positiven oder nicht. Aber jetzt, nachdem ich wieder mal eins mit einer Ärztin hatte, möchte ich es doch einmal hier veröffentlichen und euch auch auffordern, schreibt hier in die Kommentare eure Erlebnisse oder Erfahrungen.

Ich persönlich kann und darf keine Maske tragen, ich hab Asthma und wie sich jetzt herausgestellt hat, offenbar eine Schädigung der Lunge. Aber, nicht einmal die Ärzte interessiert das. Viele nötigen einem dazu eine zu tragen. Ja, dann muss man halt immer in der jeweiligen Situation entscheiden, will ich das, ist das jetzt wirklich wichtig, …. Okay, so war ich letztens zur Thaimassage weil ich schlimmer Verspannungen habe nach so einigem Stress in der letzten Zeit. Und da dachte ich, wird schon gehen. Während der Behandlung lag ich natürlich auch auf dem Bauch, da hab ich die Maske dann von der Nase gezogen, lag aber natürlich sehr intensiv auf dem Mundbereich auf. Am folgenden Tag hatte ich leichte Rötungen um den Mund, es hat gejuckt, gespannt, trockene Haut. Ich hab mir noch nicht so viel dabei gedacht und war einige Tage später noch mal dort zu einer Fußreflexzonenmassage und danach ist, meinem Empfinden nach, eine allergische Reaktion heftig ausgebrochen. Letzte Woche dann dachte ich das geht nicht mehr, was soll werden, wenn ich im kommenden Monat ins Krankenhaus zu einer OP muss. Wie wird sich das dann auswirken?

Und zur Info, die FFP2 Masken gehen fast gar nicht. Da bekomme ich nach kurzer Zeit kaum noch Luft. Also hatte ich da medizinische Masken an. Es waren auch von unterschiedlichen Herstellern. Genau kann ich das nicht mehr sagen. Ich hatte beim ersten Mal ca. 1 ½ Stunden an, das zweite Mal ca. 1 Stunde. Also nicht gerade viel würde ich sagen.

Ich hatte dann letzte Woche mit einem Privatarzt Kontakt und er meinte, wenn ich tatsächlich allergisch darauf reagiere wäre es auf jeden Fall wichtig das abzuklären. Es könnte sich zusätzlich noch schädlich auf meine Lunge auswirken, wenn ich diese Fasern einatme. Also hab ich händeringend einen Hautarzt und Allergologen gesucht und bin dann in Fulda als Notfallpatientin aufgenommen worden, hatte gleich am nächsten Tag einen Termin.

Zuerst einmal, auch FFP2 Maske anziehen. Zum Glück konnte ich wenigstens die längste Zeit draußen warten.

Die Ärztin selbst war nicht besonders freundlich und ich musste die Symptome schildern, wann er zuerst aufgetaucht ist. Ich erzählte ihr das ich normalerweise keine Maske anziehen darf, das in der Situation aber musste und am darauffolgenden Tag …..

Sie hörte zu, meinte dann sofort, sie kann mir jetzt schon sagen was ich wahrscheinlich habe, die Stewardessenkrankheit. Sie erklärte mir auch sofort wie es dazu kommt, weil ich eben so extrem Geschminkt wäre. Ich hab sie nur angesehen und meinte, „wie kommen sie bitte darauf“. Sie meinte, „das sieht man doch an ihren Augen“. Weil ich mich an den Augen etwas schminke. Ich meinte, „okay, aber was bitte haben jetzt die Augen damit zu tun“? „Ich habe den Ausschlag um den Mund herum“. Daraufhin meinte sie, „ja sie haben doch auch extrem Makeup aufgetragen“. Und ich meinte nur, „nein, ich nehm kein Makeup“. Daraufhin wollte sie mir unbedingt einreden wie extrem mein Makeup ist. Da versteh ich die Welt nicht mehr. Zum Glück konnte ich da schon nur noch über sie (innerlich) lachen. Eine Diagnose zu stellen ohne die betroffene Stelle überhaupt begutachtet zu haben ist schon … hm. Na ja, ich meinte dann nur noch zu ihr, „das ist meine Hautfarbe“ und hab ihr als Beweis meine Hände …. mit dem extremen Makeup gezeigt ;-). Die sind ja schließlich auch braun.

Dann durfte ich mich auf einen anderen Stuhl setzen, sollte die Brille zuerst abnehmen. Wo ich dann verzweifelt einen Platz gesucht habe um sie abzulegen. Dann durfte ich die Maske runterziehen und sie ist etwas näher gekommen um mein Gesicht mit einem Licht zu beleuchten. Ich hab noch die Info bekommen ich sollte auf keinen Fall mehr Reden jetzt. An dem Punkt war ich dann glücklich noch Atmen zu dürfen. Scherz beiseite. Jeder noch so kleine Schritt wurde einem tatsächlich genau erklärt und man durfte nichts ohne zu Fragen machen.

Dann sollte ich wieder auf meinen Platz und sie fragte mich weiter aus. Welche Produkte ich nutze um das Makeup zu entfernen, dass ich ja nicht nutze. Da hatte sie dann gleich die Ursache gefunden. Weil ich mein nicht vorhandenes Makeup nicht entferne. Daraufhin meinte ich nur, „ich brauch keins zu entfernen, ich schminke nur meine Augen ab“. „Und nutze nur ein Microfasertuch“. Das war dann okay für sie und konnte nicht die Ursache sein. Was ich für Creme nutze. Ich nutze Öle, die dann die Ursache waren. Ich sollte sie nicht mehr nutzen im Bereich der Maske, sonst war es okay. Also was ist jetzt eigentlich die Ursache? Das Öl oder weil die Maske darauf ist? Im Grunde bin ich nicht schlauer und ich bezweifle noch das ihre Diagnose wirklich richtig ist. Ich hab jetzt mal selbst recherchiert und ein Symptom davon sind nässende Bläschen, die ich aber überhaupt nicht hatte oder habe.

Aber das gesamte Erlebnis fand ich schon heftig. Zuerst mal extreme Bevormundung dort. Das fand ich wirklich heftig. Und dann das Verhalten der Ärztin Dinge einfach zu behaupten obwohl ich ihr erklärte es ist nicht so, das ist meine Hautfarbe. Dann immer noch zu behaupten ich nutze extrem Makeup find ich schon …. Ohne weitere Worte!

Aber auf keinen Fall kann die Maske eine Ursache dafür sein.

Ich bin gespannt was jetzt wird. Im Grunde hab ich jetzt nur die Möglichkeit abzuwarten und es im Krankenhaus mitzuteilen. Schließlich besteht tatsächlich eine Gefahr falls ich wirklich auf Stoffe in den Masken reagiere!

Wenn ihr auch interessante Erlebnisse in diesen Zeiten habt, teilt sie hier mit. Ihr könnt mir auch gerne schreiben und ich veröffentliche sie hier falls ihr möchtet. Schließlich kann es auch für andere hilfreich sein. So bin ich jetzt auch von einer Bekannten angeschrieben worden.

Hier kannst du auch gerne einen Beitrag posten!

Made with Padlet

Um weiterhin alle meine Postings zu erhalten, einfach meine Seite abonnieren und immer auf dem neuesten Stand bleiben!

Ganz liebe Grüße, Ilka

Veröffentlicht von idm-spirit

Reiki Meisterin/Lehrerin in unterschiedlichen Reikiarten und Energien, Channelmedium, PSK Ausbildung in Basic und Profi bei Inge Schubert, diverse andere Seminare bei ihr, Engelheilung, Ahnenheilung und vieles mehr. Momentan mache ich den psychologischen Berater um das ganze abzurunden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: