Kopfmassage zur Entspannung und um dich zu verwöhnen

Beginne sanft mir deinen Händen deine Kopfhaut zu massieren.

Wenn es geht kannst du auch gerne ein Öl nutzen, mit schönem Duft oder z. B. auch eins das gut für den Haarwuchs ist. Hier kannst du mich gerne um Rat fragen. Du kannst alles mögliche noch mit einplanen, schöne Musik, Räucherwerk, Kerzen, ….

Im Gesicht kannst du ein anderes Öl verwenden, ebenso im Genick.

Übe jetzt am Kopf an einigen Stellen bewusst etwas mehr Druck aus, fühle dich ganz in dich hinein, in deinen Körper, deinen Kopf, dein ganzes Sein. Wanderer ganz langsam und sachte mit deinen Fingern über den Schädel, hin zum Genick, dann zur Seite, über die Ohren, beziehe sie auch mit ein, dann zurück zum Kopf. Streiche sanft mit den Fingern über die Stirn, lege deine Hände über deine Augen, lass sie dort einige Zeit verweilen. Nimm dir alle Zeit und verwöhne dich.

Schließe gerne deine Augen, ganz wie du es eben in diesem Moment fühlst!

Lege dann deine Finger auf die Schädeldecke, dort ist dein Kronenchakra, das Sahasrara Chakra. Massiere jetzt bewusst diese Stelle, fühle dich einfach hinein, genieße, wandere mit den Fingern sachte weiter, den Kopf gesamten Kopf. Als würdest du deine Haare waschen. Übe sachte mehr oder weniger Druck aus, lass dich ganz einfach führen. Wandere von einer Stelle zur anderen.

Tu einfach was sich in diesem Moment gut anfühlt für dich, lass dich ganz in den Moment fallen, vertraue dir selbst, deiner Intuition. Mache dabei kreisende Bewegungen, spiralförmige, du kannst sachte kneifen, streichen, was immer sich gut anfühlt. Bis du deinen gesamten Kopf berührt, massiert und verwöhnt hast.

Gehe dann mit deinen Daumen unter die Ohren, die Mittel- und Zeigefinger kommen zwischen die Augenbrauen, deinem dritten Auge. Auch hier sachte, langsam massieren. Gerne raupenartig oberhalb der Augenbrauen langwandern, über die Stirn, wie du es eben benötigst. Bewege die Finger von der Mitte zur Schläfe, über deine gesamte Stirn. Gib dich ganz dem Augenblick hin und verwöhne dich.

Beziehe auch gerne den Kiefer mit ein, dein Gesticht.

Als Abschluss reibe bitte gegensätzlich über deine rechte und linke Gehirnhälfte. Das regt die Zusammenarbeit beider Seiten an.

Vergiss das Genick auch nicht, mache hier kleine kreisende Bewegungen um die Halswirbel. Gerne kannst du auch noch einmal ein anderes Öl nehmen.

Streichle als Abschluss noch einmal mehrfach über deinen Kopf und deine Stirn, besonders auch knapp darüber in deiner ersten Auraschicht. Somit streichst du sie etwas aus, reinigst sie etwas und gibst etwas Kraft hinein.  

Wenn es dir möglich ist kannst du diese Übung ja in dein tägliches Morgenprogramm aufnehmen. Es muss ja nicht immer so intensiv sein. Täglich ausgeführt, auch in abgeschwächter Form, kann es dich natürlich täglich sehr stärken und unterstützen. Besonders wenn du mit schönen Düften arbeitest. Z. B. Orangendüfte, Rose, Lavendel, auch ayurvedische Öle sind hier natürlich super gut, Kokos, …. Wie du es liebst und ganz genau in diesem Moment auch fühlst. Natürlich kannst du dieses kleine Wellnessprogramm abändern und deinen Bedürfnissen anpassen. Fühle in dich hinein, darum geht es ja hierbei. Dich deiner Intuition hingeben, dir vertrauen und dich verwöhnen, dich lieben, dir das gönnen was dir zusteht und du verdienst!

Besonders lege ich euch dieses kleine Wohlfühlprogramm am Venustag ans Herzen. Hierzu findest du viele Infos und an jedem Venustag in meinem Telegramkanal.

Veröffentlicht von idm-spirit

Reiki Meisterin/Lehrerin in unterschiedlichen Reikiarten und Energien, Channelmedium, PSK Ausbildung in Basic und Profi bei Inge Schubert, diverse andere Seminare bei ihr, Engelheilung, Ahnenheilung und vieles mehr. Momentan mache ich den psychologischen Berater um das ganze abzurunden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: