12 von 12 im Oktober


Diesen 12 von 12 hätte ich doch echt beinahe verbummelt.

Ich glaube, das war ich nicht die einzige. Lag wohl energetisch irgendwie in der Luft. Offenbar ist es einigen anderen auch so ergangen.

In diesen 12. des Monats bin ich gestartet und hab es echt erst mal schlichtweg vergessen. Ich hab meinen Tag wie immer gestartet, hab mein kleines Ahnenritual wie jeden Morgen gemacht, dann meine Tageskarten gezogen und wollte diese in meinem Planer aufschreiben und … oha, es ist ja der 12.

Na okay, dann hab ich zumindest ein erstes Bild für den Tag, von meinen Karten, die da sogar sehr interessant waren.

Und dann mache ich eben gerade jeden Tag ganz intensiv morgens Energie ziehen, ich arbeite mehr als intensiv eben mit Access an meinen Themen, meinen Baustellen. Und da kommt immer mehr eben an die Oberfläche! Aber geht es dabei nicht genau darum!? Wenn du dazu Fragen hast kannst du dich gerne an mich wenden.

Wie kann es jetzt noch besser werden?

Wie hat hier eine gute Bekannte zu mir gesagt, und das stimmt sowasvon, „bei dir kommt aber auch eben gerade alles hoch was nur so geht“ und ja, und ich sag euch was, ich bin dankbar dafür. Nur so können wir schließlich an unseren Themen arbeiten, sie erkennen, verstehen und dann auflösen. Ignorieren, wegsehen und ähnliches, auch immer wieder anderen nur die Schuld zuweisen und …. bringt erstens mal garnichts und dann veränderst du damit sowieso absolut nichts. Und Gott sei es gedankt, jetzt hab ich für mich alles soweit aufgelöst, ich kann noch in dem größten Mist die Chance zum unkreieren sehen. Und es wird jeden Tag besser und besser. Und nein, damit sag ich nicht mein Leben ist perfekt oder ich! Aber, ich bin an dem Punkt angekommen wo ich immer besser und schneller merke wenn jemand … was auch immer. Und nein, das bedeutet auch nicht wir „spirituelle“ oder so dürfen uns nicht wehren oder müssen immer „klein bei geben“. Wo steht diese Regel geschrieben?

In meinem Tagesplan stand dann allerdings ein nicht so schönes Thema auf dem Plan. Ich hatte in der Klinik einen Termin zwecks Untersuchung.

Das hat meinen Tag von Anfang an etwas beschattet. Steht auch schon lange wieder mal an. Leider gab es kein so gutes Ergebnis, obwohl ich es schön länger vermute und auch klar war, irgendwann kommt der Tag.

So hab ich leider an dem Tag eine ziemlich heftige Diagnose bekommen, aber ich kann damit leben und wie gesagt, es was irgendwann absehbar. Ich musste das in den letzten Tagen auch erst mal etwas verdauen, daher wollte ich den Beitrag von meinem 12. erst mal nicht schreiben.

Aber das Leben geht weiter und ich bin dann auf die Sonnenbank und habe mich verwöhnt. Das muss auch sein.

Danach hab ich mir lecker gekocht.

Dann hatte ich ganz unerwartet Besuch von meinem kleinen Großneffen. Ich hab vor einigen Tagen für unsere Ahnen diese tolle Leckerei hergestellt und mein Großneffe durfte sie testen.

Er war mehr als begeistert wie lecker die schmecken. Unsere Ahnen werden sich bestimmt ebenso drüber freuen ;-).

Ich habe dann für mein Studium gelernt und am Abend noch weiter mit Access gearbeitet.

Gegen Abend hab ich dann mir und auch meinen Großeltern (via Fernbehandlung) noch Reiki gesendet. Is halt bisschen blöd da ein Bild zu machen, aber ich denke das ist okay und vermittelt genug.

Im Moment versuche ich jeden Abend eine Behandlung zu machen (uns) oder ich höre Heilmedis von Access, hin und wieder Meditiere ich auch mal gerne.

Zum Abschluss des Tages hab ich meine Kerzen entzündet, die Halloweendeko genossen und mir noch einen gemütlichen Abend gemacht.

War ein ereignisreicher 12. Oktober für mich. Und jetzt geht es in die dunkle Jahreszeit. Ich bin gespannt was noch alles kommt!

Ich wünsch euch alles liebe,

eure Ilka

Dankbar


Wofür bist du dankbar in letzter Zeit oder in der Coronazeit!? Das habe ich mich hier in den letzten Wochen mal so gefragt und mich damit beschäftigt.
Was fällt dir da ein`Gibt es etwas wofür du dankbar bist?

Besuch der Bäumchen


Ich hab mich endlich mal aufgemacht und die beiden Bäumchen besucht, geguckt wie es ihnen so geht. Und ich kann euch sagen, alles super. Die beiden haben sich dort offenbar sehr gut eingewöhnt und sie haben sich gut gemacht. Ich hatte echt schon etwas bedenken, da der eine ja sehr geschwächelt hat. Aber offenbar hat„Besuch der Bäumchen“ weiterlesen

Wünsche


Wie kann ich den jetzt raus finden was meine Wünsche sind? Viele haben das tatsächlich verlernt oder wissen es überhaupt nicht. Gerade eben in diesen Zeiten fällt es ganz besonders schwer zu erkennen was echte Wünsche sind. Und ich befürchte, je älter wir werden, umso weiter entfernt sind wir davon. Kinder sind da unbeschwerter und„Wünsche“ weiterlesen

Wird geladen…

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: